Logo, Printdesign

Ein starkes Logo für wilde Tiere

In erster Linie ist Logo-Design eine Marketing-Fragestellung. 

Ein Logo ist das erste Element, das ein Unternehmen nach Außen hin repräsentiert und es hat maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung weiterer Designelemente, wie auch auf das Kundenerlebniss.

Es soll nicht nur nett sein, sondern in der digitalen Kommunikation funktionieren, sowohl inhaltlich wie technisch.

Logo-Design als einfache Arbeit zu bezeichnen, wäre also ein grober Trugschluss. 


Was macht nun ein gutes Logo aus?

Anhand des Logos für den gemeinnützigen Verein "WiTAS - Wildtier Auffangstation Karlsruhe e.V." möchte ich dies verdeutlichen.


Klare Botschaft

Das Logo soll eine klare, unmissverständliche Aussage rüberbringen und aufzeigen worum es geht. 

Der handgezeichneten Ring bietet der Saatkrähe Schutz. Diesen kann sie aber jederzeit verlassen, wenn sie bereit für die Freiheit bzw. Auswilderung ist.


Einzigartigkeit und Prägnanz

Einfachheit und gestalterische Ruhe lassen das Logo einprägsam, sympathisch und authentisch wirken. Das sogenannte „Flat-Design“ ohne 3D-Elemente, Lichteffekten und Verzierungen entsteht teils schon durch Verflachung vorhandener Komplexität (Reduzierung der Form der Krähe auf eine Ebene). Und schafft somit ein zeitloses Design und ein Understatement als Kontrast zu übertriebener Selbstdarstellerei.

Die Wahl einer Wort-/ Bildmarke und die Entscheidung den Namen nur in der Abkürzung (WiTAS) zu nennen unterstützen ebenfalls die Wiedererkennbarkeit.


Praktische Aspekte des Logo-Designs

Das Logo funktioniert im medienübergreifenden Einsatz, sowohl im Print- wie im Web- und Mobil-Bereich. 

Flexibles Design

Bei sehr kleinen Darstellungen lassen sich auch durch ein flexibles Design Anpassungen in den Proportionen vornehmen, so dass auch der Einsatz im Merchandising ohne Probleme (Druck auf Textilien, Klebefolien und Keramik) gewährleistet werden kann. 

Dateiformate

Selbstverständlich ist deshalb das Logo als vektorbasierte Datei skalierbar (ohne Detailverlust in allen Größen darstellbar). Als transparente Form kann es auf allen Hintergründen plaziert werden, wobei möglichst einfarbige oder unscharfe Hintergründe  bevorzugt werden sollten.

Proportionen

Das Logo weist keine ungewöhnlichen Proportionen oder diffizile Details auf, die in Print-Erzeugnisse Probleme bieten könnten. 

Farben

Das Logo soll auf jeden Fall Im schwarz/weiss Einsatz funktionieren, wie zum Beispiel bei einfachen Kopien. Das stellt sicher, dass sowohl durch positiv wie negativ Varianten auf unterschiedliche Hintergründe Rücksicht genommen werden kann.

Typografie

Die Wahl einer serifenlosen, zeitlosen Schrift erleichtert die Lesbarkeit und die Prägnanz des Logos. Der leichte konvex gewölbte Satz der Schrift erzeugt eine Spannung, die dem dominanten Ring mit der Krähe einen Gegenpol entgegensetzt.

Logo

6-seitiger Flyer

Author


Avatar